Olympisches Boxen

Natürlich ist Boxen zum Fürchten. Wenn du die Handschuhe anziehst – egal, ob als Profi oder Amateur – erscheint dir dein Gegner als Riese. Erst nach dem Kampf stellst du dann fest, dass er vielleicht kleiner ist als du. 

Ist es im Leben nicht genau so?

George Foreman, einer der berühmtesten Weltmeister im Schwergewicht

 

Olympisches Boxen

Das Olympische Boxen ist jene Disziplin dieses Kampfsportes, wo "mit harten Bandagen" gekämpft wird. Das Ziel des Amateurboxens ist es, den sportlichen Gegner mit technisch-taktischen Mitteln zu besiegen. 

Unser Training beinhaltet technisch-taktische Schulung auf höchstem Niveau und physische und psychische Belastungen gemäss den Anforderungen für den gepflegten Kampf. 

 

Trainingszeiten Olympisches Boxen

Dienstag und Donnerstag 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr sowie Samstag von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr

 
 

Für wen ist das Olympische Boxen geeignet?

Jugendliche die es etwas härter mögen (Achtung! Boxen zur Bildung erteilt aus ethischen Gründen keine Lizenzen an Jugendliche unter 15 Jahren). 

Frauen und Männer, die es etwas härter mögen. 

Von Boxen zur Bildung Vorgeschlagene, die durch Training und Disziplin ihr Können bewiesen haben. 

All jene, die den intensiven Wunsch verspüren echte Wettkämpfe zu bestreiten und die unserer Meinung nach auch "das Zeug dafür" haben!

Wichtige Information für Interessierte aus anderen Institutionen:

Gerne nehmen wir eure Bewerbung schriftlich entgegen. Nach einer Sondierung unsererseits prüfen wir anhand eines Erstgespräches die Ausgangslage. Einen Übertritt zu Boxen zur Bildung kann nur in einvernehmlicher Weise mit dem ehemaligen Verein getätigt werden!