Leicht-Kontakt-Boxen

Im Leicht-Kontakt-Boxen wird geboxt, jedoch ohne harte Schläge!

Pascal Brawand, Gründer Boxen zur Bildung

 

Leicht-Kontakt-Boxen

KIDS Kurse - Sportamt Bern

Unter Leicht-Kontakt Boxen wird einerseits das Training und andererseits die Wettmatchvariante darauf hin verstanden, Basis ist der Box-Sport. Das Wesentliche in den Übungsstunden von Boxen zur Bildung ist, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, ihre gesunde und natürlich vorhandene Energie zu verstehen, zu respektieren, letztlich kontextbezogen und kontrolliert anzuwenden.

Was ist Leicht-Kontakt Boxen? Leicht-Kontakt Boxen (auch Light-Contact Boxing oder boxe èducative genannt) ist die Disziplin des Boxsportes, bei der keine starken Schläge erlaubt sind. Light-Contact Boxing wird in Frankreich bereits seit den 70er Jahren und vor allem im Jugendbereich eingesetzt. In den Trainingslektionen von Boxen zur Bildung stehen die sportlichen und die pädagogischen Ziele stets gleichberechtigt im Vordergrund.

Dieses Training wird in Kooperation mit dem Sportamt Bern für Kinder bis 16. Jahren durchgeführt. 

 

Trainingszeiten

Jeweils Mittwochs von 14:00 - 17:00 Uhr

 
 

Welche Wirkung wird beim Leicht-Kontakt-Boxen erzielt und welche Ziele werden dabei verfolgt?

  • Energien abbauen.
  • Auf spielerische Weise Bewegungsfreude und Selbstbewusstsein fördern.
  • Mit den eigenen Kräften umgehen und den eigenen Körper kennen lernen.
  • Entfaltung der Persönlichkeit und Respekt vor dem anderen.

Für wen ist das Leicht-Kontakt-Boxen geeignet?

Kinder und Jugendliche, die auf ungefährliche und spassige Weise boxen wollen.

Kinder und Jugendliche, die ihre gesunde und natürlich vorhandene Energie verstehen wollen.

Kinder und Jugendliche, die ihre Energie kontrolliert ausleben wollen.